Seven Senders ist neues Mitglied in der Akeneo Partnerfamilie

Seven Senders, Europas führende Delivery Plattform stößt als neues Familienmitglied zum Akeneo Partner-Netzwerk. Doch was führt eine Versand-Plattform und einen PIM-Anbieter zusammen? Unsere Partner-Marketing-Managerin „Tinka“ im Gespräch mit unserem neuen Partner.

Akeneo (Tinka): Ich habe heute Kati von Seven Senders zu Gast. Bitte stellt Euch doch unseren Leser/Innen vor! Wer seid ihr und was macht ihr genau?

Seven Senders (Kati): Vor fünf Jahren trafen sich die beiden Gründer Thomas Hagemann und Johannes Plehn in einem Biergarten in Berlin und tauschten sich über ihre aktuellen beruflichen Herausforderungen aus. Johannes war in einem E-Commerce-Shop als COO unter anderem für den internationalen Versand zuständig. Thomas als Logistik-Berater tätig. Beide stellten fest, dass die ausländischen Warensendungen deutlich teurer sind als Sendungen im Inland – selbst wenn es sich um eine deutlich kürzere Distanz handelt. Beispielhaft dafür ist, dass die Strecke zwischen Düsseldorf und Eindhoven deutlich teurer war als die Strecke zwischen Düsseldorf und München.

Darüber hinaus war es praktisch unmöglich die Pakete über die Landesgrenzen hinweg zu tracken, um eine erfolgreiches Kundenerlebnis zu schaffen. Beide waren sich einig, dass es eine Lösung geben muss, die den europäischen Versand transparent, kostengünstig und das Versanderlebnis zufriedenstellend für die Endkunden macht. Fünf Jahre später vertrauen u.a. Asos, Shop Apotheke, Mister Spex, EMP und DEFshop auf die Lösung, die Johannes und Thomas im Biergarten auf einen Bierdeckel notierten.

Akeneo (Tinka): Ihr seid, wie wir, ganz schön schnell gewachsen, was definitiv zeigt, dass es einen großen ‘Need’ auf der Ebene gab! Und die besten Ideen kommen sowieso bei einem Bier! Welchen Vorteil schaffen sich dabei Versender und Onlineshops wenn sie mit Eurer Lösung arbeiten?

Seven Senders (Kati): Mit Seven Senders sind wir der eine Partner für Versender, den es braucht, um mit allen relevanten Carriern zu sprechen und Europaweit zu versenden. Mit zusätzlichen Versandservices, wie Claims Center, Versicherung, Retourenportal und Labels, macht Seven Senders den internationalen Versand zur einfachen Sache. Automatisierte Versandbenachrichtigungen, Tracking- und Monitoringlösungen sorgen für einen transparenten Versandprozess. Monatliche Reports und Analysen ermöglichen die datenbasierte Optimierung der internationalen Versandperformance.

Versender erhalten bei uns alles aus einer Hand und wir helfen dabei, Komplexität zu reduzieren. Ein Service von Seven Senders ist beispielsweise der Parcel Finder. Das ist sozusagen die Suchmaschine für Pakete und ist für Operations- oder Customer Service Teams das perfekte Tool, um den Weg und die Historie jeder Lieferung nachzuverfolgen.

Der Parcel Finder von Seven Senders (Quelle: Seven Senders)

Versender erhalten alles aus einer Hand und reduzieren Komplexität. Dabei hat der Endkunde nur in Ausnahmefällen mit uns Kontakt. Wir sind im Kontakt mit den Customer Service Centern der Onlineshops. Wir selber haben auch einen Customer Service, der die Anliegen der Shops klärt.

Akeneo (Tinka): Könnt/Dürft ihr uns mit Zahlen füttern?

Seven Senders (Kati): Ja, natürlich. Wir können Euch ein paar Kennzahlen nennen. Zum einen kann ein Shop mit uns bis zu 30 % Kosten beim Versand ins Europäische Ausland sparen und zum anderen seine Lieferzeit bis zu 35 % reduzieren. Das gelingt durch die Direkteinspeisung des Waren ins Ausland. Wir sind sozusagen der eine Ansprechpartner, der Shops mit allen relevanten Carriern in Europa verbindet.

Ein anderes Beispiel: Es hat sich gezeigt, dass durch die automatischen Notifications an die Endkunden die Anfragen im Customer Service um bis zu 26 % sinken. Das erhöht zum einen die Kundenzufriedenheit und zum anderen werden Prozesskosten gespart.

Quelle: Seven Senders

Ein Beispiel für Italien zeigt, dass die Conversionrate um bis zu 44 % gesteigert werden kann, wenn der Shop in Italien Cash on Delivery anbietet. Italiener vertrauen ausländischen Shops mehr, wenn Cash on Delivery angeboten wird. Wir haben den Kontakt zu den Carriern, die
diese Bezahlmethode für Shops ermöglichen.

Mit unseren Trackingservice können Shops auch zusätzlichen Traffic um bis zu 80 % genieren, indem Sie in den Trackingpages zusätzliche Angebote für ihre Kunden integrieren.

So halten sie die Kunden über den Versandstatus im Design des Shops und über aktuelle Angebote auf dem Laufenden.

Quelle: Seven Senders

Akeneo (Tinka): … Das heißt ihr gebt die Aufträge dann an Versanddienstleister wie DHL, UPS, Hermes, DPD etc. weiter?

Genau. Wir verbinden mit unserer Plattform die Carrier im europäischen Ausland mit den Onlineshops. Die Pakete von unseren Kunden werden i.d.R. über Speditionen abgeholt und dann direkt in das Zielland eingespeist. Von dort aus gehen die Lieferungen direkt über den lokalen Last-Mile-Carrier zum Endkunden. Wir verbinden mit unserem Netzwerk über 100 Carrier in über 50 Länder.

Akeneo (Tinka): Was sind Eure Zielmärkte und was für ein Kundensegment bedient ihr? B2B oder B2C?

Unsere Delivery-Plattform richtet sich an Versender, die den europäischen Markt erobern wollen. Also international aufgestellte Kunden – Onlineshops, die ein jährliches Paketvolumen von mindestens 50.000 Paketen in ein ausländischen Markt haben. Über eine standardisierte Schnittstelle verbinden wir unsere Delivery-Plattform und damit über 100 Last-Mile-Carrier, die die Anforderungen der Kunden im Zielmarkt erfüllen.

Beispielsweise das Thema Cash on Delivery in Italien oder auch eine kosten- und aufwandsreduzierte Zolllösung für die Schweiz. Seven Senders und Akeneo sind darauf bedacht, ihre Lösung jeweils sehr benutzerfreundlich
zu entwickeln. Einfache Oberflächen und Dashboards garantieren einen reibungslosen Ablauf und volle Kontrolle über die Versandperformance. Beispielsweise kann das Analytics Dashboard eines Kunden so aussehen und er hat volle Kontrolle über seine komplette Supply Chain.

Seven Senders Dashboard (Quelle: Seven Senders)

Akeneo (Tinka): Vielen Dank für die Vorstellung, liebe Kati!

Beide Unternehmen helfen dabei, international zu expandieren und dabei eine gelungene Experience zu ermöglichen. Nur das Akeneo eher am Anfang der Experience steht und Seven Senders eher am Ende!

Akeneo mit einem zentralen Ort für die richtigen und so wichtigen Produktinformationen sowie viel einfacherer Handhabung eben dieser und Seven Senders mit einem außergewöhnlichen Versandservicepaket, der Sicherheit, dass alles gut dort ankommt wo es soll und natürlich nicht zu vergessen: dem Unpacking-Erlebnis! 😉

Auch unser General Manager bei Akeneo CEE, Tobias Schlotter, freut sich über den Zuwachs in der Akeneo Partnerfamilie:

“Eine von Akeneos großen Stärken ist das Ökosystem, von dem unsere Kunden profitieren. Ich freue mich, dass wir den Kreis mit Seven Senders schließen. Wir haben das gleiche Ziel – gemeinsam stehen wir für den Erfolg in der Experience Economy!”

Tobias Schlotter, General Manager Akeneo Central & Eastern Europe

Kommentare sind geschlossen.

Lesen Sie auch...

WATCH NOW: The PXM Pioneers’ Pulpit

Hello PIM and PXM Enthusiasts! Looking for a dose of community while working away from the office and your normal routines? Akeneo’s got you covered! We’d like to cordially invite you to watch the first live edition of the PXM Pioneers’ Pulpit — a new webshow from Akeneo PIM featuring our vibrant PXM community. Join…

Weiterlesen