Omnichannel am Flughafen: Tax-free Downtown Shopping am Auckland Airport

Auckland Airport Omnichannel Travel Retail

Auckland International Airport bietet als erster Flughafen weltweit digitales Tax-free Downtown Shopping an: Internationale Passagiere können steuerfrei in Auckland City einkaufen – ohne Gebühren, ohne lange Wartezeiten am Tax-Return Schalter und ohne komplizierte Formulare. Die gesparten Steuern machen das Shopping für Passagiere attraktiver, dem Flughafen winken zusätzliche Umsätze. Ein tolles Beispiel, wie digitale Lösungen neue Geschäftsmodelle ermöglicht.

Dies ist ein Gastbeitrag unseres Partners AOE

Tax-free Downtown Shopping als traditionelles Geschäftsmodell

International reisende Passagiere müssen je nach Regulatorien auf Produkte, die sie im Ausland kaufen, keine Steuer im Zielland zahlen. Sie erhalten am Flughafen auf die gekauften Produkte eine Rückerstattung der Steuer, entweder mit Hilfe einer Tax-Back-Agentur, direkt am Tax-Back-Schalter am Flughafen oder per Briefpost. Ähnliches gilt für Zollabgaben (Duty), die bei bestimmten Gütern wie Alkohol, Tabak, Kosmetika und Luxusgütern entfallen. Beispielsweise bei Luxusprodukten können schnell größere Summen zusammenkommen.

So kann durch die Einsparung der Mehrwertsteuer der Einkauf eines Produkts im Zielland für Passagiere durchaus attraktiv werden, selbst wenn im Heimatland der gleiche Preis aufgerufen wird. Ein interessantes Geschäftsmodell, das so schon seit Jahren funktioniert und nach wie vor eine Menge Potenzial bietet. 

Der Haken beim Einsparen der Mehrwertsteuer: Die Rückerstattung der bereits gezahlten Steuer ist ein umständlicher und bürokratischer Prozess.

Passagiere zahlen die Steuern beim Kauf, entsprechend müssen sie am Flughafen ein Steuerrückerstattungsformular ausfüllen, am Schalter einreichen und mehrfach abstempeln lassen. Der Prozess dauert relativ lange, die Wartezeiten an den Schaltern ist nicht unerheblich – und wer nachts fliegt steht vor verschlossenen Schaltern. Alternativ erheben beauftragte Tax-Back-Agenturen Gebühren, so dass nur noch ein Teil der Summe zurückerstattet wird.

Für viele Passagiere wird der gewonnene Vorteil damit uninteressant oder nicht realisierbar.

Lösung für digitales Tax-free Shopping

Auckland Airport hat das Potenzial des Tax-free-Geschäftsmodells sowie die Herausforderung der Passagiere erkannt und dafür eine digitale Lösung entwickelt. Die Lösung basiert auf OM³, einer Omnichannel E-Commerce-Plattform für die Travel-Retail-Branche.

Mit dieser neuartigen Lösung können Passagiere in über 200 angeschlossenen Shops in Auckland City steuerfrei einkaufen. Die gekauften Produkte werden automatisch zur Abreise in die Sicherheitszone an den Flughafen geliefert, wo sie von den Passagieren an einem Collection Point abgeholt werden – hier kommt insbesondere für Luxusprodukte der Sicherheitsaspekt hinzu, da die Produkte vom Käufer während der Reise nicht durchs Land geschleppt werden müssen. Da die Steuer beim Einkauf automatisch abgezogen wird, müssen auch keine Formulare zur Steuerrückerstattung ausgefüllt werden. Keine Formulare, keine Warteschlangen, keine Gebühren, dafür Steuerersparnis und bequeme Auslieferung.

Auckland Airport: Tax-free downtown shopping with OM³ | Case Study (by AOE)

Auckland Airport digitalisiert und erweitert das Geschäftsmodell

Auckland Airport bietet damit als erster Flughafen weltweit digitales Tax-free Downtown Shopping an und ist ein tolles Beispiel für das Potenzial digitalisierter Geschäftsmodelle. Die neue Situation schafft eine Win-Win-Situation: Die Passagiere profitieren von günstigen Angeboten, die integrierten Händler haben ein zusätzliches Verkaufsargument, der Flughafen gewinnt an Attraktivität und Umsätzen.

Für Auckland Airport bedeutet dies eine Erweiterung des Geschäftsmodells, die digitale Transformation bestehender Prozesse und damit verbunden gleichzeitig Einsparpotenziale und zusätzliche Einnahmen.

Die technischen Voraussetzungen für die digitale Lösung

Für den Passagier ist diese Lösung äußerst bequem. Doch im Hintergrund müssen umfangreiche Prozesse und ein komplexes Regelwerk abgebildet werden. Flughäfen und Airlines sind einer Vielzahl an gesetzlichen Bestimmungen und Sicherheitsvorkehrungen unterworfen, die von eingesetzten Softwarelösungen berücksichtigt werden müssen.

Im Fall von Tax-free Downtown Shopping bedeutet das beispielsweise, dass Passagierdaten und Ticketvalidierung in Echtzeit abgefragt werden müssen, da nur internationale Passagiere mit gültigem Ticket steuerfrei einkaufen dürfen. Darüber hinaus gibt es Restriktionen bezüglich Menge und Preis sowie Einfuhrbestimmungen für verschiedene Länder, die in der E-Commerce-Lösung berücksichtigt werden müssen.

Das System ist zudem mit dem Auckland Airport E-Commerce Shop „The Mall“ und dem Loyalty Programm verknüpft, so dass Passagiere an verschiedenen Shops am Flughafen und in der Stadt einkaufen können und am Flughafen einen konsolidierten Einkaufskorb mit sämtlichen Einkäufen am Collection Point abholen können.

Bei der Logistik müssen Sicherheitschecks, die Auslieferung vor Abflug des Passagiers sowie Rückgabe-Optionen gewährleistet werden. Auch für den Aufbau personalisierter Kampagnen sind valide Passagier- und Produktdaten in Echtzeit ein wichtiger Erfolgsfaktor, da Passagierströme im Terminal von Flughäfen exakt gesteuert und passende Promotions pro Zielgruppe und deren Interessen ausgespielt werden. 

Auckland Airport E-Commerce und OM³ in a Nutshell

Die technische Lösung ist ein Teilprodukt der OM³ Suite, einem digitalen E-Commerce-Marktplatz für die Airports, Airlines und die Travel-Retail-Branche. Akeneo PIM ist ein wichtiger Bestandteil der OM³ Architektur, der die zentrale Verwaltung und Verbindung sämtlicher Produktdaten der Plattform in Echtzeit gewährleistet. Entwickelt wurde OM³ vom agilen Software-Dienstleister AOE, der spezialisiert ist auf die Entwicklung digitaler Business-, E-Commerce- und Marktplatzlösungen basierend auf Open Source-Technologien. 

Zentrales PIM als Daten-Motor der Marktplatzlösung

Akeneo PIM ist bei OM³ die zentrale Datenquelle, die sämtliche Händler- und Produktdaten in Echtzeit verwaltet. Für OM³ ist dabei die große Flexibilität von Akeneo PIM von entscheidender Bedeutung; hiermit können die Daten dynamisch und individuell für den jeweiligen Business Case ausgeliefert werden.

Akeneo PIM ermöglicht OM³ die erfolgreiche Realisierung von Same-Hour Delivery zu Pick-up Points, in Lounges oder von Home Delivery, mit Produkten verschiedener Händler in einem einzigen Warenkorb. Dabei kann mit den Daten aus Akeneo PIM ein komplexes Regelwerk abgebildet werden, um jegliche Zoll-, Einreise- und Einfuhrbestimmung pro Passagier einzuhalten sowie jede Form von Preisgestaltung, Promotions und Kampagnen zu ermöglichen.

Digitales Angebot wird von den Kunden angenommen

Alles in allem ein komplexes Konstrukt an Regeln, Logistik und E-Commerce – das sich jedoch lohnt! Die Passagiere nehmen das Angebot an, die Plattform hat bereits nach kurzer Zeit vielversprechende Zahlen erwirtschaftet – Tendenz steigend. Dazu ist das Geschäftsmodell skalierbar: Es gibt die Option, Produkte per Datenfeeds in Drittkanäle zu integrieren, so dass Kunden Produkte von Auckland Airport auf diesen Kanälen kaufen können – zusätzliche Reichweite und Umsätze für Auckland Airport. 

Teils führte das Geschäftsmodell zu kuriosen Auswüchsen: So wurde von Auckland Airport berichtet, dass einige Neuseeländer Flüge nach Australien und zurück buchten, nur um im Onlineshop Angebote von Apple-Produkten kaufen zu können – Apple ist in Neuseeland sehr teuer, so dass die Steuerersparnis größer als die Ticketpreise war. 

Die neue Tax-free-Shopping Lösung am Auckland Airport ist ein wegweisendes Beispiel für digitale Geschäftsmodelle, mit denen Stakeholder in Travel Retail den Herausforderungen der Branche begegnen können.

Meet AOE @Dmexco 2019 on Sept. 11th & 12th!

Benötigen Sie Inspiration für ihre digitale Lösung? Sprechen Sie persönlich mit den Experten von AOE auf der DMEXCO! Vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter contact@aoe.com und treffen Sie AOE zu einem Gespräch auf dem Akeneo Partnerstand!

Kommentare sind geschlossen.

Lesen Sie auch...

Reinventing the Airport Shopping Experience

People booking leisure travel are often looking for a new, exciting, or relaxing experience, and as experience has become more important to consumers, the travel and hospitality industry is seeing robust growth in vacation and travel spending.  Higher spending levels on travel means more customers sitting in the airport waiting for their flight. This should…

Weiterlesen