de

de

Mai 06, 2020

LIQUI MOLY setzt künftig auf das PIM-System von Akeneo

Düsseldorf, 6. Mai 2020,

Akeneo, weltweit führender Anbieter von Product-Experience-Management-Lösungen (PXM) für Händler und Marken, verzeichnet einen Neukunden: Ab sofort vertraut der Hersteller von Schmierstoffen und Motorenölen LIQUI MOLY bei der Katalogerstellung, Produktdatenanreicherung und den Online-Plattformen auf die Product-Information-Management-Lösung PIM 4.0 von Akeneo. Mittels dieser können die Produktdaten der weit über 4.000 Produkte, die in mehr als 120 Länder exportiert werden, zentral harmonisiert, übersetzt und flexibel bearbeitet werden. Ausschlaggebend für den Wechsel vom PIM-Altsystem zum Akeneo-Ökosystem ist unter anderem die Möglichkeit, bestehende Systeme einfach anzubinden sowie die Implementierung neuer Funktionen für den Online-Shop.

Motoröle und Additive sind die beiden wichtigsten Standbeine von LIQUI MOLY. Darüber hinaus hat das Unternehmen Serviceprodukte, Autopflege, Fette und Pasten, Unterbodenschutz und Scheibenkleber im Sortiment. Dazu kommen Werkzeuge und Ausrüstung, um die Produkte effizient nutzen zu können. Insgesamt sind es über 4.000 Artikel, die LIQUI MOLY zum weltweit einzigartigen Vollsortimenter für Autochemie machen. Das 1957 gegründete Unternehmen hat außerdem eigene Produktlinien für Motorräder und Fahrräder, Nutzfahrzeuge und Baumaschinen, Gartengeräte und Industrieanwendungen sowie für Boote und kleine Flugzeuge.

Bei dem bisher bestehenden und in die Jahre gekommenen PIM-Altsystem von LIQUI MOLY stand ein großes Update ins Haus, dessen Umfang dem Arbeitsaufwand eines Neuprojektes gleicht. Ebenso galt es, diverse Funktionserweiterungen und Systemanbindungen umzusetzen, die in Summe ebenfalls eine große Investition bedeutet hätten. Die Akeneo-Lösung bietet bereits in der Standardausführung für LIQUI MOLY alle relevanten Schnittstellen zu Systemen wie dem Shop-System Magento2, dem Digital Asset Management Pixxio, zur Printlösung Werk2 sowie zum Translation Management System. Diese Funktionserweiterungen der PIM-4.0-Software sorgen für ein hohes Maß an Betriebssicherheit und Unabhängigkeit.

Neben dem Management von technischen Dokumenten und Katalogen optimiert das neue und moderne PIM-System die Zusammenarbeit interner und externer Teams. 

„Daten und Prozesse müssen ebenso wie unsere Produkte eine hervorragende Qualität haben. Das schafft zufriedene Kunden und Mitarbeiter“, sagt Oliver Tolksdorf, Online Marketing bei LIQUI MOLY. „Das starke Ökosystem von Akeneo, das sich in der dynamischen Open-Source-Plattform widerspiegelt, unterstützt uns dabei. Gleichzeitig vereinfacht es die Konnektivität sowie Integration zu Drittsystemen, was uns schlussendlich vollends überzeugt hat.“

„Gerade in turbulenten Zeiten wie diesen ist ein derartiges Projekt etwas Besonderes. Wir freuen uns daher sehr, LIQUI MOLY künftig unterstützen zu können“, ergänzt Tobias Schlotter, General Manager Central & Eastern Europe bei Akeneo. „Gerade bei Neukunden ist das Onboarding eine wichtige und zentrale Phase, die ausschlaggebend für den Erfolg des Projekts ist. Deshalb war es uns wichtig, dass wir hier nicht auf Standby gehen und warten bis wir uns persönlich treffen können. Kurzerhand haben wir gemeinsam mit LIQUI MOLY und deren Umsetzungsdienstleister Flagbit entschieden, die Workshop-Themen aufzusplitten und via Videokonferenz abzuhalten. So konnten wir regulär starten.“

Want to see more?

Join 40,000+ other e-commerce marketers and get proven strategies on email marketing, CRO and more