Wie die JD Group einen massiven Produktkatalog bequem und effizient verwaltet [Customer Campfire #2]

Es ist Zeit für die zweite Geschichte in unserer Customer Campfire Serie. Nachdem wir letzte Woche die PIM-Geschichte von Midland Scientific erzählt haben, widmen wir uns diese Woche einer neuen Kunden-Geschichte.

In dieser Geschichte geht es nach Südafrika, um die Geschichte des Omnichannel-Retailers JD Group zu erzählen. Das Mission Statement: Kunden qualitativ hochwertige, nachhaltige Güter zu einem fairen Preis anzubieten. Im Rahmen dieser Zielsetzung wuchs ein Monster heran: ein riesiges Sortiment an Produkten mit tausenden von Möbeln, Elektrogeräten und Unterhaltungselektronik.

Dieses Monster galt es zu zähmen, denn die Verwaltung von Produktinformationen bei einem so umfangreichen Angebot wurde zu einer großen Herausforderung. Angesichts der verstreuten und isolierten Produktinformationen sehnten sich Stakeholder einer zentralen Quelle für Produktinformationen.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie die sich JD Group die Vorteile der Standardfunktionalitäten von Akeneo PIM zunutze machte und dabei aber auch von der Flexibilität des Systems profitierte um ganz spezielle Anforderungen umzusetzen. Die Time to Market kontte so von 6 Tagen auf 6 Stunden verkürzt werden und die Product Experience deutlich verbessert werden!

Kommentare sind geschlossen.

Lesen Sie auch...

Wie SBS Mobile dank PIM die Verkäufe von Smartphone-Zubehör steigert [Customer Campfire #3]

Wie der Hersteller von Smartphone-Zubehör SBS Mobile mit Akeneo PIM eine Single Source of Truth für Produktinformationen geschaffen hat.